Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Umbau des Feuerwehrdepots

Baustelle

Ende der neunziger Jahre litt die Gosener Feuerwehr unter Platzmangel. Zum Umziehen der Kameraden mussten die Fahrzeuge immer erst rausgefahren werden. Dieser Zustand war auf die Dauer nicht haltbar.

Ein Antrag auf Fördermittel beim Land Brandenburg zur Vergrößerung des Feuerwehrdepots wurde abgelehnt.

So trat 1997 die Gosener Gemeindevertretung in Aktion und fasste den Beschluss, den Anbau für zwei Stellplätze und einen Sanitärtrakt aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Gesagt, getan!! Die Kameraden der FF Gosen packten fleißig an und schafften zunächst einmal Baufreiheit.

Rohbau

Am 22.08.1998 war es dann soweit und es konnte der Grundstein gelegt werden. Aus diesem Anlass fand ein kleines Volksfest mit Beteiligung des Amtsdirektors, des Bürgermeisters, der Gemeindevertreter sowie der Kameraden verschiedener Wehren statt. Eine Kassette mit Tageszeitung und Münzen wurde als Zeitdokument im Mauerwerk eingelassen. Die Bauarbeiten gingen zügig voran. Schon Ende 1998 war der Rohbau fertiggestellt.

Richtfest

Am 05.01.1999 fand das Richtfest für die Bauarbeiter und Gäste statt. Hier ist noch zu berichten, dass die Richtkrone drei Tage später spurlos verschwunden ist und nie wieder auftauchte. Neben den Baugewerken wurden viele Arbeiten in Eigenleistung von den Kameraden erbracht. Bis zum Juli waren es 1498 Stunden, die in der Freizeit geleistet wurden und deshalb konnte auch am 03.07.1999 der Anbau der FF Gosen eingeweiht werden.

Schlüsselübergabe

Der Anbau war nun fertig und stand nun in starkem Kontrast zur alten Wache. Deshalb hieß es nochmals Ärmel hochkrempeln und anpacken. Doch auch das wurde gemeistert und die FF Gosen kann sich nun über ihr schönes Gebäude freuen, das für jedermann auch eine optische Augenweide ist.

Feuerwehrdepot im neuen Glanz

 

Letzter Einsatz:

 

15.09.2017

H:Türnotöffnung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen