Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Neubau des Feuerwehrdepots

Alte Schmiede

1905 wurde zwar die Feuerwehr des Ortes gegründet, aber an Technik stand ihnen auch jetzt nicht mehr zur Verfügung.

Selbst das kleine, fast hundert Jahre alte Spritzenhaus genügte bald nicht mehr den Anforderungen der Zeit.

Ein neues Gebäude wurde nötig.

Da der Platz für den Neubau durch den Kirchhof und die daneben stehende Schmiede von Schmiedemeister Klitsch sehr beengt war, kaufte die Gemeinde das alte Schmiedegrundstück, ließ die Schmiede abreißen, um auf dem gleichen Platz ein neues Spritzenhaus, mit Steigeturm versehen, errichten zu lassen.

Neubau

Begonnen wurde der Neubau im Jahre 1930.

Die Einweihung des neuen stattlichen Feuerwehrdepots fand erst im Frühsommer des nächsten Jahres zu Pfingsten 1931 statt.

Die Gesamtbaukosten betrugen ca. 10000,- RM.

 

An der Einweihung, die vom Bürgermeister vorgenommen wurde, nahm auch der Kreisbrandinspektor Weber aus Beeskow teil. Natürlich waren auch die Einwohner aus Gosen zahlreich erschienen.

Die vorhandene Technik wurde im neuen Gebäude untergebracht.

Auch die Handdruckspritze war bis 1941 hier untergebracht, und nach wie vor mit Pferdegespann im Dienst.

Neubau

 

Letzter Einsatz:

 

01.04.2017

H:VU mit P

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen