Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Einsätze - 2013

17.05.2013 B:Gebäude klein

Nur einen Tag später wurde die FF Gosen um 13:15 Uhr wieder zum Einsatzstichwort „B:Gebäude klein“ (Starke Rauchentwicklung) alarmiert.

Schon von weiten war eine große schwarze Rauchsäule, die Kilometer weit sichtbar war, über dem Ortskern zu erkennen.

Die Lage bei Eintreffen stellte sich für die ersten Einsatzkräfte folgendermaßen dar. Es brannten ein Geräteschuppen (3 x 3 m) sowie eine angrenzende Hecke auf einer Länge von 10 m in voller Ausdehnung.

Zudem hat sich das Feuer auf den am Ende der Hecke stehenden Carport ausgebreitet und drohte an zwei Stellen auf das Wohnhaus überzugreifen.

 

Nach der Lageerkundung entschied sich der Einsatzleiter dazu, dass angrenzende Wohnhaus mit einer Riegelstellung zu schützen um ein Übergreifen zu verhindern.

Der A-Trupp bekämpfte mit einem C-Hohlstrahlrohr den Schuppenbrand und schütze die Südseite des Gebäudes. Ein weiterer A-Trupp bekämpfte ebenfalls mit einem C-Hohlstrahlrohr den Hecken- und Carportbrand.

Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte durch das schnelle und gezielte Vorgehen verhindert werden, jedoch entstand durch die enorme Hitzeausbreitung ein Sachschaden am Gebäude.

Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden, insgesamt waren rund 20 Einsatzkräfte vor Ort.

 

Kräfte vor Ort:

  • FF Gosen
  • FF Neu Zittau
  • Rettungsdienst
  • Polizei

 

Letzter Einsatz:

 

19.11.2017

H:Klein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen