Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Ausbildungen

Um euch einen kleinen Einblick in die Ausbildungen der FF Gosen zu geben, haben wir hier ein paar Ausbildungshighlights aus dem aktuellen Kalenderjahr übersichtlich zusammengefasst. Bei Interesse oder Fragen zu unseren Dienstzeiten, könnt ihr euch gerne bei der Wehrführung oder über Kontakt bei uns melden.

28.08.2015 Wasserrettung mit dem ASB

Am Freitag den 28. August 2015 führten die Freiwilligen Feuerwehren Gosen und Neu Zittau wieder eine gemeinsame Ausbildungseinheit Wasserrettung auf dem Seddinsee durch. Bereits im letzten Jahr wurde mit dem ASB-Berlin eine gemeinsame Ausbildung Wasserrettung durchgeführt, die so gut bei allen Beteiligten ankam, dass man sich dazu entschlossen hat, jedes Jahr eine gemeinsame Ausbildung durchzuführen. Das Ausbildungsthema dieser Einheit war die Rettung von in Not geratenen Personen auf dem Wasser, sowie die Suche einer Person im Uferbereich.

 

Sinn und Zweck dieser Ausbildung war es, die Kameraden der FF Gosen und FF Neu Zittau auf ein mögliches Einsatzszenario im Bereich Wasserrettung (Seddinsee / Spree) vorzubereiten und zu schulen. Um im Einsatzfall eine gewisse Handlungssicherheit im Umgang mit den erlernten Techniken zu gewährleisten.

 

Wir möchten uns in diesem Rahmen noch einmal für die hervorragende Ausbildung durch den ASB-Berlin (WRD-Station Seddinsee) bedanken!

22.05.2015 VU PKW in Dachlage

Am 22. Mai 2015 führte die Freiwillige Feuerwehr Gosen wieder eine Ausbildungseinheit Technische Hilfeleistung durch. Schwerpunkt dieser Ausbildungseinheit war ein Verkehrsunfall (VU) mit PKW in Dachlage.

Es wurde ein VU mit einer eingeklemmten Person, in einem PKW der sich überschlagen hatte und auf dem Dach liegen blieb, simuliert.

 

Die Kameraden hatten den Auftrag die eingeklemmte Person mittels schonender Rettung aus dem deformierten PKW zu befreien und im Anschluss an den Rettungsdienst("fiktiv") zu übergeben. Dazu wurde als erstes eine Betreuungsöffnung für den ersten Zugang zum Patient geschaffen. Im Anschluss konnte der Patient durch den "inneren Retter" betreut und mittels Spineboard in Bauchlage gebracht werden. Parallel wurden das Glasmanagement und die Stabilisierung des Fahrzeuges durchgeführt.

 

Nach erfolgter Sicherung des PKWs wurden die Versorgungsöffnung für den Rettungsdienst sowie ein Fenster zur Befundung im Fahrzeugboden geschaffen.

Nach Maßgabe des Notarztes wurde sich dazu entschlossen, den Patient über die Heckklappe (Befreiungsöffnung) zu retten. Dazu wurde das Dach von den C- bis zu den A-Säulen getrennt. Der Patient und der innere Retter konnten somit samt Dach aus dem Fahrzeugwrack gezogen werden.

 

Diese einsatznahe Ausbildung ist wichtig, um die erworbenen Erkenntnisse aus Einsätzen im Bereich VU anzuwenden und zu verbessern.

Ziel der Ausbildung war es, die bisher erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten praktisch zu vertiefen, um eine möglichst optimale Handlungssicherheit im Einsatzfall gewährleisten zu können.

 

Wir bedanken uns bei Herrn Jung für das bereitgestellte Fahrzeug, dass diese einsatznahe Ausbildung erst ermöglicht hat.

24.04.2015 FwDV 3

Am heutigen Tag führte die Feuerwehr Gosen eine Ausbildungseinheit zum Thema Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV 3) durch.

Ziel war es, die Einsatzabläufe beim Einsatzbefehl mit- und ohne Bereitstellung praktisch zu vertiefen. Dazu bekamen die Kameradinnen und Kameraden 2 fiktive Einsatzlagen, die sie gemäß FwDV 3 abarbeiteten.

27.02.2015 Brandschutzbegehung Gymnasium Neu Zittau

Am 27.02.2015 führte die FF Gosen wieder eine Ausbildung, zusammen mit dem Wehrführer der FF Neu Zittau, im Rahmen einer Brandschutzbegehung in dem neugebauten Friedrich-Gedike-Gymnasium auf dem Campus in Neu Zittau durch.

 

Sobald der Bau beendet ist, wird alleine der Campus bestehend aus dem Gymnasium, der Fachoberschule und der Oberschule ca. 400 - 450 Schüler (derzeit ca. 290 Schüler) sowie Lehrkräfte beinhalten. Dazu kommt die Grundschule mit derzeit ca. 160 Kindern. Somit ist der Schulkomplex neben der KITA in Neu Zittau für die FF Gosen und FF Neu Zittau der Einsatzschwerpunkt im Ortsteil Neu Zittau.

 

Schwerpunkte in der gut ein stündigen Begehung waren Rettungs- und Fluchtwege, die Aula, der Hausanschlussraum für die Gas- und Energieversorgung, Technikräume, Lehrküche und die BMZ (Brandmeldezentrale).

Sinn und Zweck der Ausbildung war es, dass die Kameraden der FF Gosen einen Einblick in die Feuerwehr spezifischen Gegebenheiten vor Ort bekommen.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung, die diese Begehung möglich gemacht hat.

13.02.2015 Leitung und Führung im Einsatz

Am 13.02.2015 führten die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gosen eine gemeinsame Ausbildung "Leitung und Führung im Einsatz gemäß FwDV 100", mit den Führungskräften der FF Neu Zittau im Schulungsraum der Gosener Wache durch.

Sinn und Zweck der Ausbildungseinheit war es; die erlernten Kenntnisse aus den F3 (Gruppenführerlehrgang) und F4 (Zugführerlehrgang) aufzufrischen.

Um im Einsatzfall den Führungsvorgang; "ein immer wiederkehrender in sich geschlossener Denk- und Handlungsablauf", richtig anwenden zu können.

 

In der 2 stündigen Ausbildung wurden folgende Themen behandelt: allgemeines zur Führung, das Führungssystem (Aufbau), der Führungsvorgang in all seinen Phasen und am Ende ein Planspiel.

Im ersten Teil ging es darum zu klären; was Führen für einen selbst aber auch seine unterstellten Kräfte bedeutet. Welche Führungsstile im Einsatz Anwendung finden und welche Taktik (Befehlstaktik/ Auftragstaktik) zu welchem Stil und zu welcher Führungsebene passt. Wie sind Führungskräfte in Brandenburg richtig gekennzeichnet.

Im zweiten Teil wurde die Gliederung des Führungssystems (Führungsorganisation, Führungsvorgang und Führungsmittel) besprochen. Des Weiteren; Aufbau einer Einsatzleitung, Aufgaben und Befugnisse des Einsatzleiters, Abschnittsbildung, Führungsebenen (2 - 5 Regel) und Führungsstufen mit den dazugehörigen Einsatzmitteln (A - D).

 

Schwerpunkt und dritter Teil der Ausbildung war der Führungsvorgang. Dabei wurden alle Phasen; von der Lagefeststellung (Erkundung/ Kontrolle), Planung (Beurteilung/ Entschluss) sowie der Befehlsgebung, anhand von praktischen Einsatzbeispielen besprochen.

Zum Schluss bekam ein Kamerad eine fiktive Einsatzlage, die er gem. Führungsvorgang im Rahmen eines Planspiels als ZgFhr und Einsatzleiter vor Ort abarbeitete.

Aufgrund der positiven Resonanz aller anwesenden Führungskräfte, ist geplant die Ausbildung in Zukunft zu wiederholen. Denkbar wäre es, das Ganze im Rahmen einer Ausbildungseinheit für alle Führungskräfte des Amtes Spreenhagen (bei Interesse) durchzuführen. Um einen gemeinsamen Abholpunkt für alle zu schaffen.

 

Parallel zur Ausbildung der Führungskräfte lief in der Fahrzeughalle eine technische Überprüfung aller Geräte und Einsatzmittel um die Einsatzbereitschaft der Gerätschaften sicherzustellen.

In dem Rahmen möchte ich mich bei allen Kameraden und natürlich unserem Gerätewart Jörg B. für die Durchführung bedanken.

Als Fazit lässt sich festhalten; was nützen einem die am besten ausgebildeten Führungskräfte, wenn man keine fähige Mannschaft hat, die die eigentliche Arbeit macht.

 

Letzter Einsatz:

 

06.05.2017

H:VU mit P

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen