Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Ausbildungen

Um euch einen kleinen Einblick in die Ausbildungen der FF Gosen zu geben, haben wir hier ein paar Ausbildungshighlights aus dem aktuellen Kalenderjahr übersichtlich zusammengefasst. Bei Interesse oder Fragen zu unseren Dienstzeiten, könnt ihr euch gerne bei der Wehrführung oder über Kontakt bei uns melden.

07.11.2014 Brandschutzbegehung KITA Neu Zittau

Am 07.11.2014 führte die FF Gosen eine Ausbildung, zusammen mit dem Wehrführer der FF Neu Zittau, im Rahmen einer Brandschutzbegehung in dem neugebauten KITA-Gebäude in Neu Zittau durch.

 

Schwerpunkte in den zwei Stunden Begehung waren Rettungs- und Fluchtwege, Löschwasserversorgung vor Ort, Feuerwehrzufahrten, der Hausanschlussraum für die Gas- und Energieversorgung, BMZ (Brandmeldezentrale).

Sinn und Zweck der Ausbildung war es, dass die Kameraden der FF Gosen einen Einblick in die Feuerwehr spezifischen Gegebenheiten vor Ort bekommen.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung, die diese Begehung möglich gemacht hat.

26.09.2014 CAFS (Druckluftschaum)

Am Freitag den 26. September 2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Gosen eine Ausbildungseinheit CAFS (Compressed Air Foam System) durch.

Die FF Gosen verfügt seit 2002 über ein Fahrzeug mit einer CAFS-Anlage.

In den vergangenen Jahren hat sich CAFS im Vergleich zu herkömmlichen Schaumzumischsystemen immer mehr durchgesetzt. Nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Löscheigenschaften bei fast allen Brandklassen.

 

Zuerst fand im Schulungsraum eine theoretische Unterweisung (Vergleich CAFS mit Zumischsystemen, Vor- und Nachteile, Einsatzmöglichkeiten usw.) statt.

Im Anschluss ging es dann zur praktischen Einheit. Bedienung der Anlage und Strahlrohrführung. Ziel dieser Ausbildung war es die Kameraden der FF Gosen im regelmäßigen Umgang mit dem CAFS zu schulen um im Einsatzfall die vorhandene Technik optimal einsetzen zu können.

15.08.2014 Wasserrettung mit dem ASB

Am Freitag den 15. August 2014 führten die Freiwilligen Feuerwehren Gosen und Neu Zittau gemeinsam mit dem ASB-Berlin eine Ausbildungseinheit Wasserrettung auf dem Seddinsee durch. Im letzten Jahr führten die FF Gosen und der ASB eine gemeinsame Ausbildung Wasserrettung durch, die so gut bei allen Beteiligten ankam, dass man sich dazu entschlossen hat, jedes Jahr eine gemeinsame Ausbildung durchzuführen.

Das Ausbildungsthema dieser Einheit war die Rettung von in Not geratenen Personen auf dem Wasser.

 

Die Kameraden der FF Gosen und FF Neu Zittau trafen sich am Fischersteig in Gosen, wo gleichzeitig die Boote zu Wasser gelassen wurden. Von dort aus wurde Verbindung mit dem ASB aufgenommen und alle Teilnehmer auf die jeweiligen Ausbildungsstationen verbracht. Auf einer der Stationen wurde ein spezielles Rettungsmittel, ein Rettungsbrett (siehe Bilder) vorgestellt. Auf den Anderen wurden Schlepptechniken (Transport einer verletzten Person im Wasser) und die Rettung einer Person aus dem Gewässer geübt.

Schwerpunkt war es, die Person so schonend wie möglich aus dem Wasser zu retten und ins Boot zu heben. Die vierte Station zeigte, wie man ein gekentertes Kajak birgt und dreht.

 

Sinn und Zweck dieser Ausbildung war es, die Kameraden der FF Gosen und FF Neu Zittau auf ein mögliches Einsatzszenario im Bereich Wasserrettung (Seddinsee / Spree) vorzubereiten und zu schulen. Um im Einsatzfall eine gewisse Handlungssicherheit im Umgang mit den erlernten Techniken zu gewährleisten.

 

Wir möchten uns in diesem Rahmen noch einmal für die hervorragende Ausbildung durch den ASB-Berlin (WRD-Stationen; Seddinsee und Am Seddinwall) bedanken!

23.05.2014 Gemeinsame Ausbildung Löschwasserförderung

Am 23.05.2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Gosen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Neu Zittau eine Ausbildung Löschwasserförderung durch.

Schwerpunkt der gemeinsamen Ausbildung war es, einen fiktiven Verkehrsweg mittels Schlauchüberführung zu queren.

Diese Art der Querung von Verkehrswegen kommt hauptsächlich bei größeren Einsatzstellen, die über mehrere Tage gehen und einen sehr hohen Löschwasserbedarf erfordern, zum Einsatz.

Denn der Aufbau einer solchen provisorischen Schlauchüberführung ist sehr Personal-, Mittel- und Zeitintensiv.

Umso wichtiger ist es diesen Aufbau zu üben, damit die jeweiligen Trupps aber auch die Einsatzabschnittsleiter der Löschwasserförderung, die erforderlichen Handgriffe beherrschen um, etwas Zeit zu sparen.

14.03.2014 Brandschutzbegehung Schulkomplex Neu Zittau

Am 14.03.2014 führte die FF Gosen eine Ausbildung, zusammen mit dem Wehrführer der FF Neu Zittau, im Rahmen einer Brandschutzbegehung auf dem Schulkomplex in Neu Zittau durch.

Auf dem gesamten Komplex befinden sich die Grundschule: "An der Spree", sowie die Privatschulen: Johannes-Gutenberg-Oberschule, Bertha-von-Suttner-Fachoberschule, ab 2014 zusätzlich das Friedrich-Gedike-Gymnasium und die Sporthalle.

Somit ergibt sich aufgrund der Anzahl der Schüler und Lehrkräfte ein gewisses Gefahrenpotenzial für die Feuerwehren in der Gemeinde Gosen-Neu Zittau und Umgebung.

 

Schwerpunkte in den zwei Stunden Begehung waren Rettungs- und Fluchtwege, Löschwasserversorgung vor Ort, Feuerwehrzufahrten, die Hausanschlussräume für die Gas- und Energieversorgung, BMZ (Brandmeldezentrale), der Chemieraum, die Küche und der Sammelraum für die Schüler.

Sinn und Zweck der Ausbildung war es, dass die Kameraden der FF Gosen einen Einblick in die Feuerwehr spezifischen Gegebenheiten vor Ort bekommen.

In naher Zukunft soll auch eine Begehung des neu ausgebauten Kindergartens in Neu Zittau stattfinden.

 

Wir bedanken uns für die Unterstützung, die diese Begehung möglich gemacht hat.

28.02.2014 Tragbare Leitern

Am 28.02.2014 wurde eine Ausbildungseinheit "Tragbare Leitern" gemäß FwDV 10 (Feuerwehrdienstvorschrift) am Depot der FF Gosen durchgeführt.

Die Kameraden übten das vorschriftsmäßige Anleitern zur Menschenrettung mit einer Steckleiter am ehemaligen Schlauchturm.

Zum Einstieg ging es über das 1. OG und zum Schluss über das 2. OG mittels 4 Leiterteilen in das Gebäude.

Ziel war es, die Abläufe des Anleiterns zu vertiefen um im Ernstfall ein schnelles Handeln voraussetzen zu können.

 

Letzter Einsatz:

 

19.11.2017

H:Klein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen