Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

Verhaltenstipps

Verhalten bei Eisunfällen

Hier möchten wir euch ein paar Verhaltenstipps zum Thema Eisunfälle geben.

Der Ort Gosen grenzt ja bekanntlich direkt am Berliner Gewässer Seddinsee.

Durch anhaltende tiefe Temperaturen unter 0 °C, nimmt die Stärke der Eisdecke stätig zu, was die Leute zum Betreten der Eisflächen animiert.

Leider steigt damit auch die Gefahr eines Eisunfalles (Einbruch).

 

Hier einige Tipps, damit aus dem Spaß auf dem Eis, kein Drama wird:

 

  • auf Verbotsschilder und Warnungen in den Medien achten
  • Eisflächen niemals alleine Betreten
  • die Temperaturen sollten zuvor mind. eine Woche unter -7 °C gelegen haben
  • Tragfähigkeit der Eisfläche abschätzen, die Stärke der Eisfläche sollte mind. 15 cm betragen
  • Eisflächen an Brücken, Schilfflächen und ähnlichen Objekten meiden, an diesen Stellen ist das Eis kaum belastbar
  • Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen, auch wenn das Eis sicher erscheint
  • bei Tauwetter Eisflächen nicht mehr Betreten, auch wenn sie sicher wirken
  • Wasserflecken und Verfärbungen können Hinweise auf brüchige Stellen sein
  • auf Seen nicht in die Mitte gehen, die Eisdecke nimmt vom Rand zur Mitte ab
  • fließende Gewässer grundsätzlich meiden, Eisdecke gefriert bei Flüssen schlechter
  • ein Seil mitführen und am Rand ablegen

 

Verhalten bei der Rettung einer eingebrochenen Person:

 

  • sofort einen Notruf 112 oder 110 absetzen
  • sich der Einbruchstelle wenn nur liegend nähern, mit möglichst großer Auflagefläche, am besten mit einer Leiter oder einem Brett
  • Vorsicht an der Einbruchstelle ist das Eis absolut instabil und bricht sofort
  • der Person Gegenstände wie z.B. Hosengürtel, Kleidungsstücke, Stangen, Abschleppseil, Äste usw. reichen
  • wenn es gelingt die Person zu retten, sofort für den Wärmeerhalt sorgen, mit warmer Kleidung und Decken
  • auch gegen den Willen der Person unbedingt einen Arzt zur Untersuchung rufen

 

Grundsätzlich gilt es, die Person so schnell wie möglich aus dem Wasser zu retten. Allerdings unter Beachtung der Eigensicherung, denn es hilft euch und der verunfallten Person nicht, wenn der Retter mit einbricht.

 

Gosen Seddinsee

 

Letzter Einsatz:

 

06.05.2017

H:VU mit P

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen