Freiwillige Feuerwehr Gosen
Freiwillige Feuerwehr Gosen

News 2. Quartal 2014

21.06.2014 :: Indienststellung Rettungsboot

Am heutigen Tag wurde das neue Rettungsboot der Freiwilligen Feuerwehr Gosen offiziell in Dienst gestellt.

Die Übergabe erfolgte in einem würdigen Rahmen durch den frisch ins Amt gewählten Bürgermeister der Gemeinde Gosen-Neu Zittau; Thomas Schwedowski an Detlef Wiese, den Wehrführer der FF Gosen.

Zuvor wurde der Kamerad Felix G. (Projektteamleiter Boot) für seine hervorragende Arbeit geehrt und Sandra Spehr zur offiziellen Pressesprecherin der FF Gosen ernannt.

 

Zu den geladenen Gästen gehörten unter anderem, alle Spender, die alte Gemeindevertretung, die aktuelle Gemeindevertretung, Vertreter des Amtes Spreenhagen, der alte sowie neue Bürgermeister und alle die bei der Umsetzung des Projektes beteiligt waren.

Wie bedanken uns bei allen, die dieses Projekt unterstützt und begleitet haben, besonders zu erwähnen ist dabei Tobias Knabe.

Mit der Indienststellung des RTB endet ein zweijähriger Kampf um ein adäquates Rettungsmittel.

 

Weitere Informationen zum RTB findet ihr im oberen Menü unter Fahrzeuge.

10.06.2014 :: Aktuelle Waldbrandgefahrenstufe in LOS

Es wurde die Waldbrandgefahrenstufe 5 (sehr hohe Gefahr) für den Landkreis Oder-Spree ausgerufen. Die aktuellen Waldbrandgefahrenstufen für Brandenburg könnt ihr über das Logo im linken Menüfeld abrufen. 


28.05.2014 :: Heißausbildung im FTTZ

Am Mittwochabend waren vier AGT (Atemschutzgeräteträger) der FF Gosen zur Heißausbildung im Feuerwehrtechnischen Trainingszentrum in Freienbrink.

Diese Art der Ausbildung dient dazu, die auf dem AGT-Lehrgang erlernten Tätigkeiten, im Innenangriff unter schwerem Atemschutz, aufzufrischen.

Die Kameraden mussten unter realistischen Einsatzbedingungen einen Parcour im Brandcontainer überwinden.

Es ist gemäß der FwDV 7 vorgeschrieben, dass jeder AGT einmal jährlich diese Ausbildung abzulegen hat, sofern er keinen Heißeinsatz hatte.

27.05.2014 :: Amtsjugendlager 2014

Am vergangenen Wochenende fand wieder das Amtsjugendlager in Braunsdorf statt. Für unsere Jugendfeuerwehr zählt es definitiv zu einem der Highlights des Jahres.

Es ist zu einer Tradition geworden, dass sich sämtliche Jugendfeuerwehren des Amtes Spreenhagen an einem Wochenende im Mai treffen und gemeinsam das Jugendlager verbringen.

Im letzten Jahr musste das Jugendlager kurzfristig aufgrund einer Unwetterwarnung abgesagt werden und fiel sprichwörtlich ins Wasser.

Umso schöner war es für unsere Jugend, dass es dieses Jahr nicht ins Wasser fiel und wie gewohnt bei herrlichem Wetter stattgefunden hat.

 

Nach der Anreise am Freitag, wurden die Jugendfeuerwehren durch den Amtswehrführer und Amtsjugendwart begrüßt. Im Anschluss daran wurden die 36.Kinder und Jugendlichen in 5.Gruppen aufgeteilt.

 

Am Samstag ging es dann in aller Frühe nach Grünheide in den Kletterwald (Hochseilgarten), wo das erste Highlight des Tages auf die Kids wartete.

Weiter ging es mit einem Orientierungslauf der aus 4.Stationen bestand.

An der Ersten musste ein Löschangriff (trocken) aufgebaut werden, an der zweiten Station mussten sich die Gruppen Bilder einprägen (1.Minute lang) und im Anschluss das ganze Nachbauen (siehe Bilder).

Die dritte Station bestand daraus, einen Tischtennisball durch eine Schlauchstrecke mit diversen Armaturen zu befördern und an der letzten Station galt es Fragen zu beantworten.

 

Der Tag war allerdings noch nicht vorbei, am Abend wurde eine Übung durchgeführt. Bei der 4.verletzte Personen versorgt und ein Feuer gelöscht werden musste.

Auch diese Herausforderung war kein Problem für die 5.Gruppen.

Wie es sich für ein richtiges Lager gehört, wurde der Abend mit gemütlicher Stimmung und Leckereien vom Grill beendet.

 

Am Sonntag wurden die letzten Spiele des bereits am Freitag begonnenen Turniers "Ball über die Schnur" beendet.

Die Jugendfeuerwehr aus Gosen belegte dabei den, hervorragenden 2.Platz. "Glückwunsch dazu!"

Vor dem Mittag galt es für 2.Gruppen noch Sonderaufgaben (Sauglängen im Kreis kuppeln und Luftballons mit der Kübelspritze auf Zeit füllen) zu absolvieren.

Die gefüllten Luftballons durften im Anschluss mit einer selbstgebauten Wasserschleuder verschossen werden, was allen Beteiligten eine riesen Freude bereitete.

 

Nach dem Mittag gab es dann die Siegerehrung durch den Amtswehrführer und den Amtsjugendwart, der gleichzeitig sein Amt nach 15.Jahren niederlegte.

26.05.2014 :: Wahlergebnisse der Kommunalwahl 2014

Nachdem in der Nacht die Wahlergebnisse bekanntgegeben wurden, freuen wir uns sehr über das vorläufige Ergebnis;

Die FF Gosen bekommt 2 Sitze in der Gemeindevertretung, die von Jörg Breuer und Detlef Wiese angenommen werden.

 

Hier die Stimmenverteilung der Liste:

 

  • Jörg Breuer: 128 Stimmen
  • Detlef Wiese: 96 Stimmen
  • Thomas K.: 63 Stimmen (1. Ersatzperson)
  • Martin H.: 46 Stimmen (2. Ersatzperson)
  • Alexander B.: 22 Stimmen (3. Ersatzperson)
  • André W.: 21 Stimmen (4. Ersatzperson)
  • Thomas M.: 18 Stimmen (5. Ersatzperson)
  • Katrin W.: 17 Stimmen (6. Ersatzperson)
  • Sandra S.: 16 Stimmen (7. Ersatzperson)
  • Sebastian S.: 16 Stimmen (8. Ersatzperson)
  • Peter D.: 12 Stimmen (9. Ersatzperson)

 

Auch in den Ortsbeirat Gosen ist die FF Gosen mit Detlef Wiese gewählt worden. Zitat von Detlef Wiese zu dem stimmenstarken Ergebnis (324 Stimmen):

"Vielen Dank, das kam sehr überraschend. Ich denke mal, das ist ein Erfolg von uns allen, die so tatkräftig mitgearbeitet haben und ich freue mich auf die folgende Amtszeit."

 

Im Namen aller Kandidaten, bedanken wir uns bei unseren zahlreichen Wählern und freuen uns auf eine neue, erfolgreiche Legislatur-Periode.

 

Alle Wahlergebnisse sind auf der Seite des Amtes Spreenhagen veröffentlicht.

Eine Übersicht der Zusammensetzung der Ämter in Gosen-Neu Zittau ist im Kappstrom zu finden.

24.05.2014 :: Mieterfest Bergpark Gosen

Die Freiwillige Feuerwehr Gosen präsentierte sich heute zusammen mit der Drehleiter der FF Woltersdorf beim Mieterfest im Bergpark in Gosen.

Die Kameraden standen für Fragen von interessierten Bürgern bereit und zeigten die auf den Einsatzfahrzeugen verlastete Technik.

Was besonders unsere kleinen Gäste erfreute, die sich ins Fahrzeug setzen durften und alles ausprobierten.

Neben dem TSF-W CAFS der FF Gosen war auch die DLK 23/12 der FF Woltersdorf mit 3 Kameraden anwesend.

Mit der man dann, egal ob groß oder klein, in luftige Höhe aufsteigen konnte, um einen einmaligen Blick von oben auf das Festgelände, den Seddinsee oder den Ort zu bekommen.

Abschließend gilt es noch zu erwähnen, dass die Kameraden der FF Gosen bei den Wettkämpfen (Pistolenschießen, Stiefelweitwurf und Torwandschießen), 2-mal den 3. Platz (Pistolenschießen und Stiefelweitwurf) und den 1. Platz beim Stiefelweitwurf belegten.

Prämiert wurde das mit Gutscheinen im Restaurant Athos.

23.05.2014 Gemeinsame Ausbildung Löschwasserförderung

Am 23.05.2014 führte die Freiwillige Feuerwehr Gosen zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Neu Zittau eine Ausbildung Löschwasserförderung durch.

17.05.2014 :: Amtsausscheid

Wir gratulieren unserer Jugendfeuerwehr (10-14 Jahre) rechtherzlich zum 1. Platz im Staffetenlauf und zum 1. Platz beim Löschangriff. Somit haben sich unsere Kleinen zur Kreismeisterschaft qualifiziert.

Unsere Einsatzabteilung belegte bei der Disziplin Löschangriff den 2. Platz.

Insgesamt wäre es erfreulich, wenn mehrere Feuerwehren sich in den nächsten Jahren aktiver beteiligen würden, dennoch war es eine gelungene Veranstaltung!

14.05.2014 :: Ersthelfer bei Verkehrsunfall

Heute Morgen kam es auf der Wernsdorfer Straße zwischen Wernsdorf und Schmöckwitz (Berlin) zu einem Verkehrsunfall.

Bei dem ein Kamerad der FF Gosen, der glücklicherweise direkt hinter dem Unfallfahrzeug fuhr, als Ersthelfer vor Ort fungierte.

Aufgrund seiner Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr begann er umgehend mit der Erstversorgung des Kraftfahrers. Er setzte einen Notruf ab und wies die alarmierten Einsatzkräfte sowie den Rettungsdienst (LHF 10/5, LHF 20/12, ELW1, RTW, RTH und 2xPol) vor Ort in die Lage ein.

Der Unfallfahrer wurde durch den Notarzt stabilisiert und im Anschluß ins nächste Krankenhaus verbracht.

 

An diesem Beispiel sieht man, wie wichtig es ist zu Handeln und wenn es nur der Notruf (112) mit den 5 W's ist:

 

Wo ist es passiert?

Was ist passiert?

Wie viele Verletzte?

Welche Verletzungen?

Warten auf Rückfragen?

 

Denn jeder von euch kann jeder Zeit in so eine Situation kommen.

02.05.2014 :: Wahlparty

Am 01.05.2014 lud die Freiwillige Feuerwehr Gosen zur Wahlparty ein. Hierbei konnte man die 11 Kandidaten einmal persönlich kennenlernen, deren Schwerpunkte erfragen und sich über das Wahlprogramm informieren. Anschließend wurde der sonnige Nachmittag genutzt, um mit Getränken und Leckereien vom Grill, der Musik von DJ Peter Schwuchow zu lauschen oder sich über die Arbeit der FF Gosen, sowie der Jugendfeuerwehr, zu erkundigen.
Wir freuen uns sehr über die vielen Besucher und Interessierten aus der gesamten Gemeinde Gosen-Neu Zittau. Wer leider nicht vorbeikommen konnte, hat am 10.05.14 bei dem Hoffest des Vereins animus e.v. & am 24.05.14 bei dem Mieterfest in den Gosener Bergen, die Möglichkeit, dies nachzuholen.
Besonderer Dank gilt auch dem Märkischen Hof in Gosen, die uns mit den notwendigen Gerätschaften unterstützt haben.

01.05.2014 :: Info: "Rettungsboot"

Aufgrund der sich häufenden diversen Pressemeldungen in der letzten Zeit in verschiedenen Medien, möchten wir euch heute eine aktuelle Information zum Thema Rettungsboot geben.

Grundsätzlich freuen wir uns über die rege Diskussion, denn dass zeigt uns, dass dieses Thema eine Rolle in der Gemeinde und darüber hinaus spielt.

Wie bereits bekannt, grenzt der Ort Gosen, direkt an mehreren Gewässern (Seddinsee, Wernsdorfer See, Oder-Spree-Kanal, sowie dem Gosener Kanal), an.

Auch wenn die Gewässer nicht direkt zum Gebiet der Gemeinde gehören, sind wir es, die im Ernstfall handeln müssen.

Was sich verständlicherweise, ohne adäquates Rettungsmittel, als äußerst schwierig darstellt.

 

Man muss hier mit anführen, dass der Seddinsee durch den ASB Berlin mit abgedeckt wird, was aber viele Leute vergessen ist, dass die WRD Station "Am Seddinwall" nur vom 01. April bis zum 31. Oktober und nur an Wochenenden und Feiertagen besetzt ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Gosen hat auf diese Problematik hingewiesen und kämpft seit 2 Jahren intensiv um ein geeignetes Rettungsmittel für so genannte Wassernotfälle oder die Eisrettung im Winter.

2014 wurde durch die Gemeindevertretung Gosen-Neu Zittau die Anschaffung eines Bootes beschlossen und im Amt Spreenhagen durchgesetzt.

Daraufhin wurde innerhalb der Feuerwehr ein Projektteam "Boot" gebildet, das sich mit der Norm und Beschaffung befasst hat.

Es galt die Fragen zu klären: Was wollen wir? "Einsatzzweck", Was brauchen wir? "Einsatzspektrum" und Was können wir realisieren? "Umsetzung"

Die Finanzierung des Bootes wird durch die festgesetzte Summe aus dem Haushalt und durch Spenden sichergestellt.

 

Unser Projektteam hat ein geeignetes Rettungsboot ausfindig gemacht und nach Rücksprache mit dem Amt gekauft.

Derzeit befindet sich das Boot im Umbau und wird auf die von uns definierten Einsatzziele modifiziert.

Sobald die Umbauten abgeschlossen sind, wird es eine offizielle Bootsweihe/Übergabe an die FF Gosen geben. Der Termin dafür wird durch uns zeitnah bekannt gegeben.

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmal bei allen Spendern, Unterstützern und Befürwortern bedanken, die dieses Projekt möglich gemacht haben.

30.04.2014 :: Aktuelle Waldbrandgefahrenstufe in LOS

Es wurde die Waldbrandgefahrenstufe 5 (sehr hohe Gefahr) für den Landkreis Oder-Spree ausgerufen. Die aktuellen Waldbrandgefahrenstufen für Brandenburg könnt ihr über das Logo im linken Menüfeld abrufen. 


Waldbrand 19.06.2013

26.04.2014 :: Truppmannausbildung "Tragbare Leitern"

Die Freiwillige Feuerwehr Gosen beteiligte sich wieder an der derzeit stattfindenden gemeinsamen Ausbildung zum Truppmann Teil 1.

Der heutige Ausbildungsabschnitt Tragbare Leitern fand bei uns in Gosen statt.

Am Anfang wurde erst ein theoretischer Unterricht im Schulungsraum gehalten und im Anschluss ging es dann zum praktischen Anteil in den Bergpark Gosen.

Dort konnten die Kameraden ihre theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden und an verschiedenen Geschosshöhen anleitern.

Artikel in der MOZ

17.04.2014 :: Besucherrekord beim Gosener Osterfeuer

Die Besucherzahl übertrifft alle Erwartungen, am 17.04.2014 fand das traditionelle Gosener Osterfeuer statt. Das schöne Frühlingswetter lockte viele Besucher auf den Festplatz, wo um 19:00 Uhr das Osterfeuer entzündet wurde.

Im Verlaufe des Abends waren schätzungsweise 400 bis 500 Besucher aus Gosen-Neu Zittau, den umliegenden Gemeinden und Berlin anwesend.

 

Für unsere kleinen Gäste gab es als kleine Osterüberraschung etwas Süßes zum Naschen und für unsere großen Gäste, wie gewohnt, Leckeres vom Grill, sowie reichlich erfrischende Getränke.

Begleitet wurde das Osterfeuer von Musik, was für eine sehr positive Atmosphäre sorgte. Als Fazit gilt es festzuhalten, dass es wie immer eine rundum erfolgreiche Veranstaltung war. Die Freiwillige Feuerwehr Gosen wünscht allen ein frohes Osterfest.

15.04.2014 :: Holzannahme für's Osterfeuer

Am grünen Donnerstag, den 17.04.2014 um 19:00 Uhr, findet wieder das traditionelle Gosener Osterfeuer statt.

Wie immer besteht die Möglichkeit Material im Vorfeld bei uns abzuliefern.

Ab 14:00 Uhr nimmt die FF Gosen das angelieferte Holz für das Osterfeuer auf dem Festplatz entgegen.

12.04.2014 :: Wahlveranstaltung der FF Gosen

Wir freuen uns, den Termin für unsere Wahlveranstaltung bekanntgeben zu können. Alle Informationen zu dem Info-Nachmittag über den nachfolgenden Button.


Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei unseren Kameraden bedanken, die uns bei den Vorbereitungen zur Wahl tatkräftig unterstützen.

Wahlveranstaltung FF Gosen 01.05.2014

11.04.2014 :: Feuerwehrführerschein bis 7,5to

Am Freitag wurde in Neu Zittau eine ca. 2 stündige Theorieeinheit zur Umschulung auf den Feuerwehrführerschein bis zu 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht durchgeführt.

In Brandenburg können Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr seid dem 20.11.2011 einen Berechtigungsschein zum führen von Lastkraftwagen der Führerscheinklasse C1 erwerben.

 

Der Feuerwehrführerschein kann durch eine feuerwehr- oder organisationsinterne Ausbildung und Prüfung oder durch die Ausbildung und Prüfung durch einen Fahrlehrer erworben werden. Die Verordnung sieht ausdrücklich vor, dass sich Feuerwehren und Hilfsorganisationen für diesen Zweck auch überörtlich zusammenschließen können. Die Fahrerlaubnis gilt ausschließlich für Einsatzzwecke. Sie gilt nicht für Privat- oder Vereinsfahrten. Ehrenamtliche Angehörige von Feuerwehren und Hilfsorganisationen, die den Feuerwehrführerschein erwerben wollen, müssen seit mindestens zwei Jahren im Besitz eines Pkw-Führerscheins sein. Zugleich werden umfangreiche Mindestanforderungen für die Erweiterung der Fahrausbildung festgelegt.

 

In den nächsten Wochen wird dann nach und nach die praktische Ausbildung für die Teilnehmer durchgeführt.

Die Freiwillige Feuerwehr Gosen war mit 6 Kameraden vor Ort.

09.04.2014 :: Wahlvorbereitungen laufen auf Hochtouren

Viele sind inzwischen darauf aufmerksam geworden, dass nun auch wir, die FF Gosen, unsere Kandidaten & Wahlziele veröffentlicht haben.

Wer die Seite noch nicht entdeckt hat, findet alle Informationen über den nachstehenden Button und den Unterseiten.

Kommunalwahl - FF Gosen

Die Plakate und Flyer sind gedruckt und werden demnächst aufgehangen und verteilt. Freut euch auf Post von uns in eurem Briefkasten!

Wahlplakat und -flyer der FF Gosen

 

Letzter Einsatz:

 

15.09.2017

H:Türnotöffnung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gosen